Einträge in den Feldern Email, Herkunft und Homepage sind optional!


Neuen Eintrag erstellen

Name:
Email:
Herkunft:
Homepage:
   
Nachricht:
Smilies
Klicken, um einzufügen
 
Antispam:
Feld bitte leerlassen! - Leave empty!

Einträge


<25> Bernd Werner
Eingetragen am: 12.05.2014 16:47
Pünktlich zum vierjährigen Jubiläum hat Peter Otten mit TAPE ONE wieder ein ganz besonderes musikalisches Highlight in den Blues Cub Hennef geholt. Wer wie ich eine Affinität zur Musik dieser Epoche hat, ist am vergangenen Freitag voll auf seine Kosten gekommen. Ich habe selten eine Band gehört, die auf solch einem hohen musikalischen Niveau die alten Klassiker gerockt hat. Das gilt für jeden einzelnen der sechs Musiker, wie auch für das Zusammenspiel in der Band, was mir besonders bei den langen und perfekt arrangierten Instrumentalparts aufgefallen ist. Respekt auch für die eigenen Songs, die den Coverversionen in nichts nachstanden und last but not least ein dickes Kompliment für den Mann am Mischpult für den ausgewogenen, druckvollen und transparenten Sound.


<24> Gostel aus Ruppichteroth[email protected]
Eingetragen am: 12.05.2014 15:09
Ihr Lieben!

Danke für das phänomenale Konzert am Freitag abend in der Hennefer 'Sieglinde'! Das nenne ich professionell - ein jeder ein Meister an seinem Instrument! Besonders gut gefallen hat mir, neben dem wirklich tollen Sound (Gruß an den Mann am Mixer!), die gelungene Mischung von Coversongs und Eigenkompositionen, wobei mich die Männers von der 'Drums- und Percussion-Abteilung' (incl. Mundharmonika, klasse!) sowie der Leadgitarrist ganz besonders mit ihrem Können berührten - da sind nicht nur Gigs in kleineren Clubs drin! Ich freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen bzw. -hören und kann nur jedem empfehlen, sich diese Band live anzuschauen.

Herzlichst
Euer Fan Gostel aus den Bergen


<23> Michael Schneider aus Gästebuch Blues Club Hennef www.bluesclubhennef.de
http://https//www.facebook.com/sastre.de
Eingetragen am: 11.05.2014 19:58
Auszug aus Gästebuch Bluesclub Hennef v. 10.05.2014

"Tape One" hieß die Gruppe (http://www.tapeone.de/di eband.htm) und es fiel gleich auf, dass sie in ungewöhnlicher Besetzung antreten. Sechs Musiker, davon gleich zwei an den Schlaginstrumenten: ein klassischer Drummer, oben drauf leisten sie sich einen Perkussionisten (der sich außerdem brillant auf die Mundharmonika versteht). Kurz hatte ich einen leichten "Big Band" Sound im Ohr, aber die Bläser waren dann doch eine digitalisierte Konserve, die der Keyboarder zuspielte. Neben ihm drei Bandmitglieder an der Gitarre, sonst - von den Möglichkeiten des Sampling abgesehen - keine weiteren klingenden Instrumente. Der Bandleader ist in Personalunion einziger Sänger. Mal schauen, was sie daraus machen.Um es gleich vorweg zu nehmen: Wenn man mit den Klängen der Nach-Woodstock-Zeit sozialisiert ist, vor allem mit Carlos Santana's singendem Gitarrensound, dann kommt man hier auf seine Kosten. Frontmann Norbert Schoeller war phasenweise sein ganz eigener "God of Guitar". Seine Kollegen lieferten dazu einen mehr als nur ordentlichen Background. Doch keineswegs verlegten sie sich darauf, schlicht Altbewährtes im eigenen Stil zu covern - ein großer Teil der Stücke im Repertoire von "Tape One" besteht aus Eigenkompositionen, die sich nicht verstecken müssen. Das ergab unter dem Strich einen Mix, wie ich ihn hier in der Gegend so von einer "Band ohne Namen" schon lange nicht gehört habe. Nun gut, sie sind erst vier Jahre alt, mich würde nicht wundern, wenn es dabei nicht bleibt. Diese Formation hat zweifellos das Potential, mehr als nur einen "Gig auf dem Land" zu spielen. Wenn ich mir das noch um reale Bläser angereichert vorstelle, sind sie reif für die wirklich große Bühne.

Sollten Sie die Gelegenheit haben, sich das selbst anzuhören oder (demnächst hoffentlich) eine CD in die Hand zu bekommen: klare Empfehlung !


<22> Aus Gästebuch Blues Club - Hennef aus Gästebuch Blues Club Hennef
http://www.bluesclubhennef.de
Eingetragen am: 11.05.2014 19:40
Zitat aus Gästebuch Blues Club Hennef v. 11.05.2014 v. Günter:

Ein Knaller jagt den nächsten und mit TapeOne hat Peter Otten es geschafft einen wirklichen "Oberknaller" für den Blues-Club zu gewinnen. Durfte ich bereits viele gute Bands in der Sieglinde spielen hören und sehen, waren TapeOne nach The Claptones, Jack is back und Mystic Myle für mich das bisherige Jahreshighlight. Eine Band, deren einmaliges Zusammenspiel aller Instrumente dermaßen harmonisch rüberkam, hinterlässt auch noch 2 Tage nach dem Konzert ein Strahlen in meinen Augen. Für "Amateure" hätte ich nicht erwartet, das die Komplexität der vorgetragenen Songs mit solch einer Leichtigkeit und ohne jegliche Verkrampfung einem Publikum vorgetragen werden kann.
Gitarristen, die sich mit ihrem gekonnten Spiel harmonisch ergänzten, ein Keyboarder dessen Spiel seinesgleichen sucht. Eine Rhytmusabteilung die man als solche schon gar nicht mehr nennen kann. Hervorheben möchte ich in diesem Fall einmal die Schlagzeugarbeit dieses begnadeten Trommlers. Selbst Schlagzeuger, war ich doch positiv überrascht endlich noch jemanden zu hören, dessen Schlagzeugarbeit sich nicht nur auf die üblichen 90% Hi-hat und Snare beschränkten, sondern auch einmal ein eigenes Arrangement zu den einzelnen Songs entwickelt zu haben. Die zwei bis drei kleineren Spielfehler sind dabei absolut zu verzeihen und für den nicht geübten Höhrer waren diese "Fehlerchen" auch nicht warnehmbar, weiß ich doch selbst am besten das manche Songstruckturen nicht einfach zu spielen sind.
Besonders hervorheben möchte ich hierbei auch einmal den "Mann am Mischpult". Solch einen klaren Sound hätte ich in der Sieglinde noch nie vernommen. Ich muss gestehen das bei dem "kleinen Teil" doch schon ein wenig Neid aufgekommen ist.
Über Musik lässt sich ja bekanntlich streiten, aber für mich persönlich wird es vom Gefühl her schwer, ob diese Band überhaupt noch gesteigert werden kann.

Allen Daheimgebliebenen kann ich diese Band für ihren nächsten Auftritt im Blues-Club nur wärmstens Empfehlen. Ihr habt wirklich etwas verpasst. Selbst Schuld.


<21> Ein neuer Fan
Eingetragen am: 11.05.2014 12:59
War das am Freitag ein toller Abend! Wow!!! Macht mehr draus und bringt mal eine CD raus!!! Hammer eigene Stücke!!
Bis nächstes Mal im Bluesclub Hennef.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 



Gästebuch kostenlos - powered by 12book.de