Neuen Eintrag erstellen

Name:
Email:
Herkunft:
Homepage:
   
Nachricht:
Smilies
Klicken, um einzufügen
 
Antispam:
Feld bitte leerlassen! - Leave empty!

Einträge


<31> Thomas K├Âhler aus Kassel, Deutschland[email protected]
Eingetragen am: 26.04.2018 09:48
Die Macht der Zeugen Jehovas

Ich m├Âchte hier gerne offenlegen, wie raffiniert die Zeugen Jehovas in 2015 in Kassel eine inoffizielle Kirchensteuer eingef├╝hrt haben, obwohl die Glaubensgemeinschaft mit einer freien, nur durch Spenden finanzierten Mitgliedschaft werben. Diese Methodik, die eigenen Grunds├Ątze unbemerkt zu umgehen, ist bei den Zeugen Jehovas geschickt ausgekl├╝gelt und psychologisch gut durchdacht.

Kurz nach meinem Eintritt (sog. ?Taufe?) Mitte 2015 bei den Zeugen Jehovas ? nach 6-j├Ąhriger schweren Krankheit ? wurde nach einem Gottesdienst offiziell verk├╝ndet, dass ab sofort neben dem Spendenkasten Formulare ausl├Ągen, auf denen jeder ohne Angabe des Namens eintragen m├Âge, wieviel er oder sie denn jeden Monat normalerweise als Spende dort einwerfe und k├╝nfig fest zusagen k├Ânne. Begr├╝ndet wurde dies vom vorsitzenden Redner so, dass bei der aktuellen finanziellen Lage ? es waren just diverse baulichen Arbeiten am Gotteshaus durchgef├╝hrt worden ? eine vorausschauende Planung der Einnahmen von Vorteil w├Ąren.

Jedoch verblieb es nicht bei diesem offiziellen ?Teil?, denn es wurden in den folgenden 2 Monaten mit allen ? so auch mit mir als Neugetaufetem ? von den sog. Gruppenleitern kurze Gespr├Ąche ├╝ber die H├Âhe eines festen, monatlichen Spendenbeitrages zur Unterst├╝tzung der Ausgaben der Versammlung und des ?weltweiten Predigtwerkes? gef├╝hrt. Als neues Mitglied ohne Angeh├Ârige in der Gemeinschaft nannte ich bereitwillig einen m├Âglichen Betrag von 120 Euro (10% meines Einkommens), den ich monatlich zur Verf├╝gung stellen k├Ânne.

Nach reiflicher ├ťberlegung entschied ich mich sp├Ąter jedoch dazu, das bereits ausgef├╝llte Formular vorerst nicht einzuwerfen.

In den kommenden 2 - 3 Monaten wurde ich erneut von meinem Gruppenleiter Herrn J. K. zweimal indirekt auf diese Sache angesprochen. Dies stets kurze Gespr├Ąch verlief so, dass Herr K. zun├Ąchst eher beil├Ąufig eine aktuelle oder pers├Ânliche Thematik ansprach, dann geschickt in gezieltem Zusammenhang dazu die Sache in das Gespr├Ąch miteinf├╝gte. Trotz der kurzen Unterredung stand das Thema dieser ?Einnahmenplanung durch Mitgliederspenden? auffallend im Vordergrund und ich hatte das Gef├╝hl, dass meine m├╝ndlich zugesagten 120 Euro bei den abgegebenen Formularen (ohne eingetragenem Namen) offenbar vermisst wird.

Nach Ablauf dieser Zeit merkte ich, dass ich einigen der ├ältesten ? die H├Ąupter der Versammlung ? nicht mehr wohlgesonnen war. Da ich jedoch als neues Mitglied ohne Auto besonders auf die Leiter der Gemeinde und deren Hilfe beim Anlernen im sog. Predigtdienst angewiesen war, begann f├╝r mich nun eine harte Zeit. Der zweimal im Jahr erscheinende ?Kreisaufseher? Herr M. A., der mich im Juli desselben Jahres sehr herzlich an seine Seite nahm, schloss mich im November vollst├Ąndig aus seinen Gruppen aus, obgleich ich nie fehlte.

Bis zu meinem Austritt Mitte 2017 hatten ├╝ber die H├Ąlfte dieser ├ältesten sich nicht ein einziges Mal mit mir verabredet, um mich im Predigtdienst von Haus zu Haus zu schulen und den Bewohnern die Zeitschriften ?Der Wachtturm? und ?Erwachet? sowie Einladungen zu Veranstaltungen anzubieten, und so war ich oft alleine gegangen.

Eine zw├Âlf Jahre ├Ąltere Frau, die sich w├Ąhrend dieser Zeit an mich h├Ąngte und mich unter enormen Druck setzte, machte mir dann das Leben zur H├Âlle. Nachdem ich letztes Jahr (2017) einigen meinen Willen zum Austritt kundtat, verfolgte sie mich und zeigte mich sp├Ąter wegen einer vorget├Ąuschten K├Ârperverletzung und selbst herbeigef├╝hrten Sachbesch├Ądigung an ihrem Auto bei der Polizei an. Ich wurde wirklich ohne Beweise und Zeugen zu einer sehr hohen Strafe schuldig gesprochen und erfuhr, wie Frau M. F. bereits vor der Anzeige mich bei der Polizei und bei anderen des Stalkings bezichtigte. Gleiches geschah scheinbar im Vorfeld bei dem Richter, der in der Verhandlung so befangen war, dass er mir ins Gesicht sagte, er wolle mich wegen der von mir begangenen Vergehen gegen Frau F. dauerhaft weggesperrt sehen und dies nun durch ein entsprechendes Gutachten erwirken wolle. Dabei hatte diese Zeugin Jehovas bei der Polizei und vor Gericht vollst├Ąndig gelogen! Bei einem so hohen manipulativen K├Ânnen wusste ich mich als ehrlicher Mensch gegen diese Vorw├╝rfe gar nicht mehr zur Wehr zu setzten.

Ich finde das Machtpotenzial der Zeugen Jehovas so erschreckend und wenn ich dazu noch die Kraft h├Ątte, w├╝rde s├Ąmtliche mir widerfahrenen Praktiken der Zeugen Jehovas ver├Âffentlichen.


<30> Kevin aus Jordanien
Eingetragen am: 02.11.2015 14:46
Sehr informative Seite, gro├čes Lob.


<29> Heiko [email protected]
Eingetragen am: 22.07.2014 11:58
Das ist sch├Ân.


<28> Ralf Zanders aus Kerken Deutschland[email protected]
Eingetragen am: 27.12.2013 23:23
Hallo, ich br├Ąuchte einmal euere Hilfe!!!
Mein Patenkind Neele hat das Wolf-Hirschhorn-Syndrom. Da sie dringend ein behindertengerechtes Zuhause, und ihre Eltern sich den Umbau nicht leisten k├Ânnen, habe ich mich als Pate und Onkel von Neele bei der Million├Ąrswahl beworben! (www.wolf-hirschhorn.de ist Neeles Internetseite)
Dort kann ich 1.000.000┬Ą gewinnen. Das Geld soll f├╝r Neele, abr auch andere behinderte Kinder genutzt werden! Aber in erster Linie f├╝r Neele, damit sie ein behindertengerechtes Zuhause und alle n├Âtigen F├Ârderungen bekommt, aber auch als finanzielle Entlastung der Eltern dienen soll. Je nachdem, wieviel der Vater Staat an Steuern nimmt, bleibt mehr oder weniger f├╝r andere Kinder und Familien ├╝brig! Wir sch├Ątzen, das wir f├╝r Neele ca. 400.000-450.000┬Ą brauchen. Sollten wir um die Steuern herum kommen (wir gr├╝nden gerade einen Verein), dann w├╝rden wir f├╝r Neele das Geld indirekt nutzen. Wir w├╝rden ein Mehrfamilienhaus des Vereins bauen, wobei die beiden Erdgeschosswohnungen behindertengerecht w├Ąren, und zum verg├╝nstigten Mietpreis vermietet w├╝rden. Mit den Mieteinnahmen aus dem Haus k├Ânnten wir Neele, als auch andere Kinder f├Ârdern.
Meine Bitte: Helft mir, in der Show zu gewinnen, damit ich Neele und anderen helfen kann!!! Auf Facebook habe ich viele Aktionen bereits gemacht, um bekannter zu werden, jedoch reicht das leider nicht aus! Bitte schaut euch meine Facebookseite an ( https://www.facebook.com/ ralf.zanders ) und helft mir, bekannter zu werden!!!
Ihr d├╝rft mich auch gerne erst anschreiben und mit Fragen l├Âchern!!!!!
Lieben Gru├č
Ralf Zanders


<27> Maike [email protected]
Eingetragen am: 16.12.2012 22:31
Liebe Frau K., ich w├╝rde Ihnen gerne antworten, kann aber keine mail-Adresse finden.
Gru├č M. Brumberg


<26> Anna K. aus ├ľsterreich
Eingetragen am: 16.12.2012 22:26
Sehr geehrte Frau Brumberg!

Da ich Ihren Beitrag zur Cerebralparese sehr informativ und gut zusammengefasst finde, w├╝rde ich Ihre Internetseite gerne als eine meiner vielen Quellen f├╝r meine vorwissenschaftliche Facharbeit nutzen.

Deshalb w├╝rde ich mich hiermit gerne informieren, welcher Aktualit├Ąt ich diese Internetseite zuordnen darf.

Mit freundlichen Gr├╝├čen

Anna K.


<25> martl aus Wasserburg a. Inn[email protected]
Eingetragen am: 04.12.2012 16:46

Hallo, Ich befinde mich gerade in meiner Ausbildung zum HEP und habe probleme mit meiner abschlie├čenden Facharbeit. Meine Frage w├Ąre, wo kann ich mir Informationen Einholen. Ich fand das Skript ├╝ber verkehrserziehung sehr interessant. Ich br├Ąuchte jedoch noch konkretere und genauere methodische Ans├Ątze bzw. Anregungen dazu. W├Ąre f├╝r jede Hilfe sehr dankbar.

Zu meiner Facharbeit.
Ich w├╝rde mit einem m├Ąnnlichen 30 J├Ąhrigen Bewohner gerne etwas verkehrserziehung machen damit er selbstst├Ąndig spazieren gehen kann. Ich br├Ąuchte anregungen f├╝r Spiele o.├ä. um ihm die Gefahren udn die Gebote der Stra├če beizubringen und zu ├╝ben.


<24> Monika Laux-Klebe [email protected]
Eingetragen am: 09.11.2012 07:41
Hallo,

ich m├Âchte auf fehlende Inhalt hinweisen. Die Geh├Ârlosen bzw. H├Ârbehinderten brauchen auch gezielte F├Ârderbedarf und zwar eine komponente Sonderp├Ądagogische -Geb├Ąrdensprachlehrer um die Kinder gezielt das Wissen zu vermitteln. Beginnend von Kindergarten bis ins Abitur.
Ansonsten ist es ihre Homepage sehr lesenswert und informativ.



<23> Schwierzy [email protected]
Eingetragen am: 05.09.2011 15:11
Sehr geehrte Damen und Herren,

es ist mir aufgefallen, dass auf Ihrer Seite das Schulamt Hagen noch unter der Adresse Hochstr. 71, 58095 Hagen, gef├╝hrt wird.
Wir bitten um Änderung der Adresse in Berliner Platz 22, 58089 Hagen.

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Gr├╝├čen
G. Schwierzy


<22> Cagalj aus Konstanz[email protected]
Eingetragen am: 30.05.2011 15:20
Beste Sonderp├Ądagogin Deutschland's (meine Meinung).


<21> Alena
Eingetragen am: 26.05.2010 10:52
gro├čes lob !


<20> Deborah [email protected]
Eingetragen am: 05.05.2010 17:26
Hallo!

Ich finde Ihre Seite super. Hab mir viele, viele tolle Infos zu den verschiedenen Formen der Behinderung raus gesucht. Kann das f├╝r meine Ausbildung als Heilerzieherin gut gebrauchen.
Allerdings m├Âchte ich dich darauf hinweisen, dass es bei den Zeugen Jehovas durchaus viele junge Leute gibt und auch viele Frauen. Die Emazipation ist auch hier vorhanden ;)


<19> Petros
Eingetragen am: 21.02.2010 18:32
DANKE


<18> Kim
Eingetragen am: 29.12.2009 15:29
Vielen Dank f├╝r eure Infos
Haben mir sehr geholfen :)
Liebe Gr├╝├če,
Kim


<17> K. aus Deutschland
Eingetragen am: 29.12.2009 13:17
Wann wurde die Seite ├╝ber das Down-Syndrom zum letzten mal ge├Ąndert bzw. erstellt??? Das habe ich leider im Impressum nicht finden k├Ânnen! Kann mir diese Frage jemand beantworten??

lg


<16> Bernd aus Deutschland
Eingetragen am: 16.12.2009 09:00
Ihr Muschis


<15> Bernd aus ├ľsterriech
Eingetragen am: 16.12.2009 09:00
muschis


<14> jenny
Eingetragen am: 21.09.2009 15:38
hey
ich wollte Ihnen nur sagen, dass Sie hier eine super informative seite erstellt haben. weiterhin ist sie sehr ├╝bersichtlich und interessant.


<13> Lili aus Deutschland
http://www.kirschieundbuttie.npage.de
Eingetragen am: 31.10.2008 08:42
Hallo,
ich finde die Site sehr informativ .


<12> Dietmar
http://www.terrapie.de
Eingetragen am: 18.10.2008 20:02
Hallo,
interessante und informative Site. Das Design ist leider etwas langweilig. Aber ich weiss, was es f├╝r eine M├╝he macht, soviel Information aufzubereiten. Deswegen Kompliment und liebe Gr├╝├če,

Dietmar

PS: Hast du Interesse an einem Linktausch?


<11> Stefan
Eingetragen am: 09.10.2008 13:35
Danke f├╝r die Bildkarten!!
Viele Gr├╝├če


<10> Brigitte aus derzeit in Valencia/Spanien[email protected]
Eingetragen am: 06.05.2008 18:57
Hallo Frau Brumberg,

ich m├Âchte Ihnen zu Ihrer gelungenen Internetseite herzlich gratulieren! Ich lebe derzeit mit meiner Familie in Valencia, habe zwei Jahre im Kindergarten in der Deutschen Schule gearbeitet und gebe nnun privaten Deutschunterricht bei Kindern bis zur 4. Klasse. Da bin ich st├Ąndig auf der Suche nach Material und dabei bin ich auf Ihre Seite gesto├čen. Ihr Material ist super und ich habe mir die Bildkarten zum Einkaufen heruntergeladen. Hiermit m├Âchte ich meinen Dank aussprechen, denn ich bin mir sicher es hat viel Arbeit und M├╝hen gemacht solch ein tolles Material zusammenzustellen. Auch ich habe schon viele Jahre in einer Schule f├╝r geistig Behinderte gearbeitet und wei├č um Ihre t├Ągliche Arbeit.
Ich w├╝nsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute f├╝r die Zukunft.
Liebe Gr├╝├če Brigitte



<9> mari [email protected]
Eingetragen am: 04.04.2008 01:15
Interessante Seite. Dr├╝ck Dir die Daumen f├╝r die feste Stelle.



<8> Daniela
Eingetragen am: 01.04.2008 14:53
gut gemachte seite und sehr hilfreich


<7> Steffi
Eingetragen am: 01.01.2008 19:04
Ich m├Âchte eben ein sehr gro├čes Lob loswerden. Tolle und sehr hilfreiche Seite =)
Steffi


<6> anja
Eingetragen am: 09.10.2007 07:48
sehr hilfreiche und tolle seite.


<5> Anne
Eingetragen am: 15.01.2007 19:00
Hi. Stehe grade am Anfang meiner Staatsarbeit in Gb f├╝r mich war die Seite allein schon wegen der Literaturliste hilfreich . Wollte eigetnlich nur ein dickes DANKE loswerden!


<4> sabrina
Eingetragen am: 08.01.2007 19:48
Hallo!
Die seite ├╝ber Behandlungsans├Ątze f├╝r Autismus funktioniert leider nicht, ich h├Ątte aber gro├čes Interesse daran.
Viele Gr├╝├če, Sabrina


<3> Reinhard aus Germany[email protected]
http://sapralot.gmxhome.de
Eingetragen am: 29.03.2006 14:05
Durch die Suchmaschine in Bezug auf F├Ârderpl├Ąne zuf├Ąllig auf diese Seiten geraten. Sind toll und lehrreich. Nur hoffe ich, dass wir uns nicht selbst irgendwann zu tode f├Ârdern mit F├Ârderpl├Ąne. Dokumentieren ja, aber so, dass die eigentliche P├Ądagogik nicht darunter leidet und wom├Âglich zur Kontraproduktivit├Ąt ausarbeitet. Leider h├Ârt man dies ja mittlerweile schon in den Fr├╝hf├Ârderstellen, Kinderg├Ąrtern, jetzt Schulen und bei uns in WfBs ja schon seit 5 bis 6 Jahren. Liebe Gr├╝├če an alle Sonderp├Ąds


<2> Kristina aus Reutlingen[email protected]
Eingetragen am: 14.03.2006 09:45
Hallo Ihr,
ich studiere Sonderp├Ądagogik mit den Schwerpunkten G und K. Jetzt bin ich fast am Ende und muss mir ein Thema f├╝r meine Zula ├╝berlegen- ich hab leider null Ahnung, ├╝ber was ich schreiben soll!! Gerne w├╝rde ich in Richting Religionsp├Ądagogik gehen, mir f├Ąllt aber nix wirklich Spannendes und Neues ein. Wisst Ihr, was es gerade an spannenden, neueren Sachen gibt, ├╝ber die sich gut eine Zula schreiben l├Ąsst.
W├Ąre euch total dankbar f├╝r Vorschl├Ąge,
viele Gr├╝├če, Kristina


<1> Maike aus Menden[email protected]
http://www.sonderpaed-online.de
Eingetragen am: 05.02.2006 11:08
Hallo Ihr Lieben,
da das G├Ąstebuch von der Design-Oase schon seit Tagen nicht mehr erreichbar ist, habe ich ein neues eingerichtet. Jetzt hoffe ich auf viele Eintr├Ąge, damit es nicht lange so leer bleibt!
Viele Gr├╝├če
Maike

Seiten: 1 

Zurück

Gästebuch kostenlos - powered by 12book.de